Herzlich Willkommen auf meiner Website!

Ich freue mich über Ihr Interesse an meiner künstlerischen und pädagogischen Arbeit, unter anderem im Barockensemble Stella Maris.

Wenn Sie Kontakt zu mir aufnehmen wollen, melden Sie sich per Mail über das Kontaktformular.

Bitte beachten Sie auch die Erscheinung unserer neuen CDs mit concerto zampogna und dem Leipziger Concert!

Aktuelle Termine

  • So, 27.10.2019
    16:00 Uhr

    Biesenthal

    Kulturbahnhof

    9.Konzert "Almira - Liebe Leier, Leidenschaften am Hofe des spanischen Königs"

    Opernpasticcio für Kinder

    Händels frühe deutsche Barockoper Almira bildet die Grundlage für das 9. Familienkonzert. Die Musiker und Sänger von Concerto zampogna werden in die verschiedensten Rollen der Akteure schlüpfen. Bereichert wird die Geschichte durch Musik aus Händels Oper und vom Hofe des spanischen Königs. Besonders exklusiv in diesem Programm ist die Verwendung der barocken Drehleier- ein selten gespieltes Instrument, das im Kulturbahnhof erstmals zu hören sein wird. 

    Juliane Schubert (Almira)- Gesang
    Christine Trinks- Violine, Viola, Gösta Funck- Cembalo, Christian Walter- Drehleier, Blockflöten

     

     

  • So, 27.10.2019
    16:00 Uhr

    Biesenthal

    Kulturbahnhof

    Almira und Tabarco- Liebe, Leier, Leidenschaft am spanischen Hof

    Almira und Tabarco – Liebe, Leier, Leidenschaft am spanischen Hof
    Das Ensemble für Alte Musik Concerto Zampogna präsentiert ein Kinderkonzert rund um die Oper „Almira“ von G. F. Händel erzählt in Briefen mit weiteren Werken aus der Zeit des Barocks auf historischen Instrumenten.
    Kaum 20 Jahre alt wird sie plötzlich Königin von Kastilien, soll heiraten und schon steht der ganze Hof Kopf. Jeder versucht um Almiras Hand anzuhalten. Mit Kopfschütteln liest der Diener Tabarco von den Irrungen und Wirrungen im Liebesleben des Hofes in den vielen zu verteilenden Briefen und kann nicht anders, als diese Narretei verkleidet im Tanz mit Schellen, Schalmeien und Drehleier deftig zu karikieren. Durch eine glückliche Wendung darf Almira am Ende doch ihren geliebten Fernando heiraten und auch für Tabarco gibt es eine Überraschung!
    Ende gut, alles gut? Doch was hat eine Partitur des französischen Drehleierspielers Danguy am Hofe Almiras zu suchen? Wie hoch singt Almira, wenn sie meint, Fernando liebe sie nicht und die feurigsten Rachegelüste in ihr kochen? Welche Instrumente gab es damals und welche Tänze wurden eigentlich von den Adligen auf einem Ball getanzt? Dies alles können Kinder in diesem Konzert entdecken, den Erzählungen und Gesängen der vier Opernfiguren Almira, Tabarco, Edila und Fernando lauschen, sowie sich selbst als Hofmusiker und -tänzer ausprobieren. Verkleiden erwünscht!
     Concerto Zampogna

    Juliane Schubert- Almira- Sopran/ Libretto

    Christine Trinks- Edina- Violine/ Viola/ Choreographie

    Gösta Funck- Fernando- Cembalo

    Christian Walter- Tabarco- Drehleier/ Blockflöten/ Fagott/ Musikalische Leitung